Neujahrsvorsätze - aber richtig! - TC Training Center

Zögern Sie nicht und machen Sie den ersten Schritt in ein bewegteres und gesünderes Leben.

071 720 10 70 Widnauerstrasse 8, 9434 Heerbrugg Mon - Son 6.00 - 23.00
Folge uns

Neujahrsvorsätze – aber richtig!

Ein neues Jahr beginnt und damit setzen wir uns auch mit den alljährlichen Neujahrsvorsätzen auseinander.

Doch allzu oft bleibt von eben diesen Vorsätzen nach ein paar Wochen nicht mehr viel übrig. Warum ist das so?
Liegt es an der fehlenden Motivation? An fehlender Disziplin? Bist du einfach nicht der Typ für Neujahrsvorsätze?

Ich zeige dir eine Strategie, die es dir ermöglicht, deine Vorsätze fürs 2022 einzuhalten!

Schritt 1 – kenne dein Ziel – benenne dein Ziel

Sei konkret bei deinen Zielen. Sei realistisch. Du könntest sogar nach der allgemein bekannten „SMART“-Regel dein Ziele benennen(wers nicht kennt, kennt sicher google), aber man muss hier auch nicht päpstlicher als der Papst sein.
Ein kurzes Beispiel zur Veranschaulichung:
Ein schlechtes Ziel wäre z.B.: „Ich möchte bis nächsten Sommer endlich meine Traumfigur.“
Ein viel besseres Ziel wäre: „Ich nehme bis am 1. Juli 4kg Fett ab.“

Es ist also direkt klar, wer , was, bis wann macht.

Schritt 2 – aus dem Ziel den Prozess ableiten

Bis hierhin hats jeder und jede schonmal geschafft. Nach zwei, drei, vier Gläsern an Silvester das Ziel „Traumbody nächstes Jahr“ vorgenommen, nur um am 1. Januar die Vorsätze direkt auf den zweiten Januar zu verschieben, nur um dann direkt auf den Wochenstart zu verschieben; Das Jahr beginnt ja auch erst richtig mit dem ersten Arbeitstag!
Der erste Arbeitstag wird wie immer super anstrengend und dann gehen die Vorsätze direkt vergessen.

Was kannst du also anders machen?

Steht dein Ziel (optimalerweise gemäss Anleitung oben), geht es darum herauszufinden, wie du dein Ziel erreichst.

Nur mit „Ab morgen esse ich gesünder und gehe 3x Mal die Woche ins Fitnessstudio“-vornehmen ist es eben noch nicht gemacht. Es ist jetzt Zeit, richtig konkret zu werden.

Was könnte das in einem Beispiel bedeuten?
Du könntest zum Beispiel direkt einen Termin im Fitnessstudio deines Vertrauens abmachen und mit deinem Trainer deine Ziele besprechen.
Oder anstatt dich einfach „gesünder“ ernähren zu wollen, definiere für dich, dass jedes Mittagessen und jedes Abendessen mindestens zur Hälfte aus Obst und Gemüse besteht.

Werde also sehr konkret, was du tun musst, um dein Ziel zu erreichen!

Schritt 3 – Lebe den Prozess // Liebe den Prozess

Wenn du weisst, was du zu tun hast, also wenn du deinen Prozess klar definiert hast, musst du anfangen, den Prozess zu leben. Jede Mahlzeit, die du so gestaltest, wie du es dir vorgenommen hast, ist ein Schritt zu deinem Ziel. Jedes Training, das du absolvierst, ist ein Schritt näher an deinem Traumbody. Jeder Tag in einem Kaloriendefizit, bringt dich deinem Zielgewicht näher. Dir muss nun klar werden, dass dein Ziel ist, jeden Tag deinen Prozess zu leben und nicht, den Traumbody zu erreichen. Wenn du jede Mahlzeit, jeden Tag ein erfolgserlebnis hast, beginnst du automatisch, deinen „Prozess“ zu lieben. Wenn du deinen Prozess liebst, erreichst du dein „Endziel“ automatisch.

ADD COMMENT